Schluss mit dem

Corona-Wahnsinn!

Petition unterzeichnen
Zurück zur

echten Normalität!

Wir stehen für ein Ende dieses Corona-Wahnsinns, der bereits viel zu viele Existenzen und Arbeitsplätze gekostet hat. Wir sagen ganz klar NEIN zu den Allmachtsfantasien der ÖVP! Wir stehen auf der Seite der Bevölkerung und setzen uns für eine Rückkehr zur echten Normalität ein – und zwar unverzüglich!

Die schwarz-grüne Regierung spricht ständig von der „neuen Normalität“, mit der sich die Österreicher abfinden werden müssen. Für die ÖVP ist das offensichtlich ein Ausnahmezustand – mit Kontaktverboten, Ausgangsbeschränkungen, Überwachung, Massenarbeitslosigkeit und unzähligen zerstörten Existenzen. Bundeskanzler Sebastian Kurz schwebt dabei – denkt man etwa an die von der Regierung forcierte Corona-App – vermutlich eine Art Überwachungsstaat vor. Die Regierung versucht, bewusst Angst in der Bevölkerung zu schüren und droht den Österreichern mit unverhältnismäßigen Eingriffen in die Privatsphäre. Das darf nicht so weitergehen!

Wir wollen eine echte Rückkehr. Eine Rückkehr in die bewährte, geschätzte, altbekannte – in die echte Normalität. Wir wollen ein Österreich zurück, in dem wir als freie Bürger leben, unseren Lebensunterhalt verdienen und unsere Freizeit eigenverantwortlich gestalten können. Die Bürger haben ein Recht auf Freiheit, Sicherheit und Planbarkeit ihres Lebens! Es ist höchst an der Zeit, nun die Wirtschaft anzukurbeln und die Arbeitslosigkeit zu senken. Unter den zahlreichen Maßnahmen darf eines nicht vergessen werden: nämlich die Bewahrung der Freiheit der Bevölkerung. Nur so kann unser Land aus der Krise geführt werden!

Unser Land aus der Krise führen:

  • Gesundheit schützen, aber Freiheit bewahren
    Der Schutz der besonders gefährdeten Gruppen steht im Zentrum aller Bemühungen. Für das Personal in Gesundheitsberufen muss
    endlich entsprechende Schutzausrüstung bereitgestellt werden. Neben dem Schutz der Gesundheit muss vor allem auch die Bewahrung der Freiheit im Fokus stehen. Sämtliche freiheitsbeschränkenden Maßnahmen, insbesondere Ausgangsbeschränkungen, Einschränkungen der Erwerbsfreiheit und der Reisefreiheit sowie des privaten Lebens müssen aufgehoben werden. Eine Überwachung der Bevölkerung mittels App ist strikt abzulehnen!
  • Wirtschaft ankurbeln, Unternehmen unterstützen
    Umsatzeinbußen und Nachfragerückgänge stellen heimische Unternehmen vor existenzielle Probleme. Um eine Flut an Insolvenzen zu verhindern, bedarf es eines deutlich umfassenderen Hilfspakets der Landesregierung. Wir Freiheitliche fordern zudem eine sofortige Beendigung aller Betretungsverbote und das Hochfahren der gesamten Wirtschaft inklusive aller Geschäfte, der Gastronomie und der Hotellerie. Ein voller Ersatz der durch das Coronavirus verursachten Einbußen, wie ursprünglich im Epidemiegesetz vorgesehen, ist sicherzustellen. Vom Arbeiter bis zum Unternehmer darf niemand im Stich gelassen werden
  • Arbeitslosigkeit senken
    Die Arbeitslosigkeit ist in den letzten Wochen massiv in die Höhe geschnellt, weswegen viele Steirer vor existenziellen Problemen stehen. Es müssen schleunigst sämtliche finanzpolitischen Anstrengungen in die Wege geleitet werden, um der explodierenden Arbeitslosigkeit entgegenzuwirken und heimische Arbeitsplätze zu sichern. Gemeinsam mit dem Arbeitsmarktservice und den steirischen Unternehmern muss seitens der Landesregierung endlich ein entsprechendes Maßnahmenpaket geschnürt werden.
Beenden wir diesen

Corona-Wahnsinn!

Wenn auch du ein Ende dieses Corona-Wahnsinns willst, unterstütze unsere Initiative.

Drucke das Formular aus
und schicke es uns per Post:

Unterschriftenliste

Jetzt hier
unterzeichnen

Unterzeichnen

Informiert bleiben!

Zeig' deine Unterstützung

Zurück